Gaskocher fürs Camping

Welcher Gaskocher für das (Auto-) Camping

Gaskocher sind ein äußerst beliebtest sowie praktisches Mittel, um beim Camping mit dem Auto bzw. allgemein beim Campen sein Essen zuzubereiten. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen an solchen Kochern. Doch welcher Gaskocher eignet sich zum Campen? Was gibt es beim Kauf zu beachten und wo liegen die Unterschiede? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Beitrag erläutert.

 

Welcher Gaskocher zum Campen?

Die Wahl des richtigen Kochzubehörs ist abhängig von den persönlichen Bedürfnissen. Wer sich lediglich unterwegs einen Kaffe zubereiten oder eine Dosensuppe warm machen möchte, muss sich nicht unbedingt ein teures Top-Modell zulegen.

Zu den einfachsten Ausführungen zählen Campingkocher mit nur einem “Kochfeld”. Diese sind sehr kompakt und können sogar teilweise noch zusätzlich gefaltet werden. Auf den oberen drei Streben findet sich Platz für einen Topf, eine Dose oder ähnliches wieder. Diese beginnen preislich bei ca. 19 Euro oder im Set mit weiterem Zubehör für ca. 30 Euro. Je nach Ausführung sind diese zwar angenehm klein, jedoch im Stand auch nicht zu 100% vor dem Umfallen geschützt. Jedoch ist er sehr gut für Leute geeignet, die nur mit leichten Gepäck unterwegs sind.

Etwas komfortabler sind Gaskocher mit Koffer. Bei Nichtbenutzung finden die Gaskocher ganz einfach in einem praktischen Tragekoffer Platz. Zudem handelt es sich dabei schon viel eher um handelsübliche Kochfelder, wie es die meisten aus der heimischen Küche gewohnt sind. Der Stand ist hier deutlich stabiler und sicherer. Zusätzlich befindet sich in den meisten dieser Sets bereits einige Gaskartuschen, mit denen die Gaskocherplatte betrieben wird. Die Art der Campingkocher beginnt bei ca. 26 Euro. Im Lieferumfang enthalten sind dort meist:

 

  • Gaskocher (-platte)
  • Transportkoffer
  • Gaskartuschen

Perfekt für den Start, da oftmals alles Nötige enthalten ist. Dies zählt wohl zu den beliebtesten Formen unter den Gaskochern und ist bei dem Anschaffungspreis auch nicht allzu teuer.

Wer nicht unbedingt auf Fertigessen abfährt und regelmäßig seine Speisen selbst zubereiten möchte, sollte zu einem entsprechenden Gaskocher mit zwei Kochfeldern greifen. Diese Variante nimmt zwar etwas mehr Platz beim Reisen in Anspruch, verspricht dafür aber im Gegenzug auch ein komfortableres Kochen. Dies wird schnell bemerkbar, wenn Gerichte in Verbindung mit Nudeln, Reis o.ä. zubereitet werden sollen. Eine zweite Gaskochplatte ist hier unglaublich wertvoll! Für ein Kochfeld mehr muss allerdings auch tiefer in die Tasche gegriffen werden. Preislich starten die zweiflammigen Gaskocher bei ca. 45 Euro. Natürlich können auch zwei einzelne Platten gekauft werden, doch ist dies nicht unbedingt günstiger. Jedoch würde das Ausfallen einer Platte nicht allzu schwer ins Gewicht fallen.

 

Fazit: Campingkocher auf Bedürfnisse anpassen

Welcher Gaskocher zum Campen am besten geeignet ist, hängt ein Stückweit von den persönlichen Bedürfnissen und dem gewünschten Komfort ab. Zu empfehlen sind in jedem Fall “richtige” Gaskochfelder. Diese stehen stabil und bieten einen sicheren Halt für Töpfe und Co. Wer viel selbst kocht, sollte sich womöglich einen zweiflammigen Gaskocher zulegen.

2 thoughts on “Welcher Gaskocher für das (Auto-) Camping”

Comments are closed.

Schlagwörter: , , , , , ,

Bei allen verwendeten Links zu Amazon handelt es sich um Werbelinks. Dadurch kommen keinerlei Mehrkosten auf Sie zu! Diese Website versucht damit ihre Kosten zu decken.