Dieser Beitrag enthält Werbelinks
Guenstig im Auto durch Deutschland reisen

Günstig durch Deutschland reisen – Schlafen im Auto

Das Campen mit dem Auto wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich wird lediglich ein Auto als Schlafplatz benötigt sowie ein paar kleine Utensilien. Kein teurer Camper oder Wohnmobil, wodurch sich das Auto-Camping auch für den kleinen Geldbeutel eignet. Im folgenden Beitrag werden einige Tipps präsentiert, um günstig durch Deutschland zu reisen. Dabei wird auf die verschiedenen Aspekte eingegangen und was beim Schlafen im Auto zu beachten ist. Viele dieser Tipps lassen sich natürlich auch auf einen Roadtrip in anderen Ländern übertragen.

 

 

Auto als Fahrzeug & Schlafplatz

Um kostengünstig eine Reise durch Deutschland zu veranstalten, bietet sich das eigene Auto an. Warum? So gut wie jeder verfügt über ein PKW oder kann sich eines bei Freunden und Familien ausleihen. Beim Auto-Camping fungiert das Auto nicht nur als fahrbarer Untersatz, sondern auch gleichzeitig als Schlafplatz. Dies bringt gleich mehrere Vorteile mit sich, die im folgenden kurz erläutert werden.

 

 

Vorteile beim Schlafen im Auto

Natürlich bietet es sich bei einem Campingausflug oder Roadtrip an, auf ein externes Zelt zurückzugreifen. Doch muss der Urlauber zunächst ein solches besitzen und bei nassen Witterungsbedingungen ausgiebig trocknen lassen. Spontane Fahrten oder schnelle Aufbrüche sind somit nicht ohne Weiteres möglich. Wer im Zelt schläft benötigt zudem noch weitere Utensilien. Viel Equipment, dass auch gleich in das Fahrzeug verlagert werden kann. Zugegeben, das genutzte Auto sollte über eine gewisse Mindestgröße verfügen, wenn man gemütlich schlafen möchte.

 

Besonders Bemerkbar macht sich der Kostenvorteil bei einem Vergleich mit einem Hotel, Hostel oder einer Jugendherberge. Diese können in Punkto Preis nicht mit der Übernachtung im eigenen Auto mithalten, bieten aber auch etwas mehr an Komfort. Etwas spannender wird es aber im PKW!

 

 

Grundausstattung, um im Auto zu schlafen

Im folgenden Szenario wird davon ausgegangen, dass ein ausreichend großes Fahrzeug, wie ein Kombi, zur Verfügung steht. Kleinere Fahrzeug sind zwar möglich, doch auch mit gewissen Abstrichen verbunden.

 

Damit der Urlaubstrip im eigenen Fahrzeug nicht zu einer ungemütlichen Tortur wird, muss die passende Schlafunterlage her. Bei den Matratzen fürs Auto gibt es die verschiedensten Ausführungen. So kann auf vorgefertigte Luftmatratzen zurückgegriffen werden, oder die Matratze wird passend zugeschnitten. Letzteres ist zwar mit etwas Arbeit verbunden, meist jedoch kostengünstiger und richtig gemacht auch 100% passend. Daneben bedarf es noch den üblichen Schlafutensilien wie Kopfkissen und Decke oder wahlweise einem Schlafsack.

 

Wer über eine Dachbox verfügt, sollte diese unbedingt montieren und mit auf seinen Trip nehmen. Zwar erhöht sich der Spritverbrauch mit einer Dachbox ein wenig, doch bietet sie weiteren wertvollen Stauraum für größere Sachen wie Tische, Stühle oder ähnliches.

 

Apropos Stauraum: Kisten finden hervorragend im Fußraum Platz und beherbergen Lebensmittel, Kleidung und weitere Dinge.

 

Nachts im Auto noch etwas zu finden gestaltet sich oftmals als schwierig. Abhilfe schaffen hier batterie- oder akkubetriebene Lampen. Diese sorgen für ausreichend Beleuchtung und schwächen nicht die Autobatterie.

 

Auch wenn man im Innenraum etwas sehen möchte, gilt dies nicht unbedingt für neugierige Blicke von Außen. Während es für Front- und Heckscheiben Sonnenschutze / Frostschutze gibt, bieten sich für die Seitenscheiben einfache Tücher (bspw. Mikrofaserhandtücher) an.

 

Lebensmittel und Essenzubereitung

Um durchgehend über Frischwasser zu verfügen, bietet sich ein entsprechend großer Wasserkanister an. Das Wasser kann in kleinere Trinkflasche für Ausflüge o.ä. umgefüllt werden oder dient das ein oder andere Mal zum Spülen von Besteck und Kochtöpfen. Letztere zwei Dinge dürfen natürlich auch nicht bei einem kostengünstigen Trip fehlen. Hier zählt nämlich die Zubereitung von Essen in Eigenregie zu den Grundregeln. Nudeln, Reis oder andere Lebensmittel in Dosenform eignen sich hervorragend für längere Trips und sind gut haltbar. Natürlich wird noch der entsprechende Gaskocher benötigt.

Ab und zu bietet sich auch das Essen Außerhalb der eigenen mobilen Küche an. Hier sind Mensen von Universitäten oder kleine lokale Bäckereien und Restaurants gute Anlaufstellen, um günstig unterwegs zu essen.

 

Ausrüstung für Ausflüge

Das Auto dient die meiste Zeit nur als Fortbewegungsmittel und Schlafplatz. Wer günstig durch Deutschland reisen möchte, muss jedoch nicht auf tolle Ausflüge verzichten.

Die Grundlage bietet hier ein Rucksack, der sich auch über längere Zeit hinweg bequem tragen lässt. Darüberhinaus sollte er auch genügend Volumen für die wichtigsten Utensilien wie Wasserflasche, kleines Erste Hilfe-Set, usw. haben.

Je nach Ausflugsgebiet dürfen natürlich festes Schuhwerk und Badesachen nicht fehlen.

 

Duschen

Die Körperhygiene ist auch auf Reisen für viele ein wichtiger Punkt und darf daher nicht zu kurz kommen. Natürlich ist die Umsetzung beim Reisen im Auto etwas schwieriger.

Die wohl offensichtlichste Anlaufstelle ist der Campingplatz. Camper können die Duschen meist gegen eine geringe Gebühr oder sogar kostenlos benutzen. Je nach Campingplatz ist die Nutzung (gegen Gebühr) auch für externe Urlauber gestattet.

Eine weitere Möglichkeit zum Duschen bei einem Roadtrip o.ä. sind Raststätten. Viele verfügen neben den Toiletten über einen zusätzlichen Waschraum, der für wenige Euro genutzt werden kann.

Wer in einer deutschlandweiten (oder europaweiten) Fitnessstudio-Kette angemeldet ist, kann auch dort die verschiedenen Studios aufsuchen und die Dusche nutzen.

Sollte keine richtige Dusche in der Nähe verfügbar sein, hilft nur eine sporadische Katzenwäsche. Diese frischt zumindest ein wenig auf und geht schnell von der Hand.

 

Strom

Heutzutage sind die technischen Geräte immer mit dabei und möchten dementsprechend auch mit Energie versorgt werden. Auf Reisen gestaltet sich das nicht immer so einfach. Doch auch hier gibt es den ein oder anderen Tipp, um unterwegs kostengünstig und einfach Smartphone und Co. zu laden.

Wer unterwegs ist sollte eine Powerbank im Gepäck haben. Damit lassen sich mobile Endgeräte einfach unterwegs laden, ohne viel Aufwand und Probleme. Beim Reisen mit dem Auto eignet sich des Weiteren ein entsprechender Spannungswandler für den 12V-Anschluss im Auto. Laptop und Smartphone lassen sich dadurch mit dem normalen Stromkabel wieder aufladen. Allerdings sollte dies nur während der Fahrt geschehen, damit die Batterie des Fahrzeugs nicht leergesaugt wird.

Weitere Tipps für Lademöglichkeiten bilden Fastfood-Restaurants wie McDonald’s oder auch Bibliotheken und Universitäten. Gewissen Bereiche sind frei zugänglich und Stromanschlüsse sind so gut wie überall vorhanden. Perfekt geeignet für einen günstigen Urlaub!

 

Stellplatz finden

Auch wenn das Übernachten im Auto zunächst einmal nach jeder Menge Freiheit klingt, ist das Schlafen im Auto nicht überall gestattet. Aus diesem Grund wird empfohlen, den verlinkten Artikel durchzulesen und sich nach den jeweiligen Gegebenheiten zu informieren.

Auf der Suche nach einem Stellplatz eignet sich die Plattform Park4night.com. Hier sind nationale und internationale Stellmöglichkeiten für Autos, Camper und Wohnmobile aufgelistet, die wiederum von Nutzern bewertet werden. Somit bekommt der Reisende schon vor Fahrtantritt eine Idee davon, wie sein möglicher Übernachtungsplatz aussieht und ob sich die Reise wirklich lohnt. Mit einem Auto ist man zudem noch ein wenig flexibler was die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten angeht als ein großes Wohnmobil. Somit lassen sich die schönsten Orte in Deutschland entdecken. Park4night gibt es zudem als App für Android und iOS. Perfekt für den Low Budget Urlaub geeignet!

Schlagwörter: , , ,

Bei allen verwendeten Links zu Amazon handelt es sich um Werbelinks. Dadurch kommen keinerlei Mehrkosten auf Sie zu! Diese Website versucht damit ihre Kosten zu decken.